FUJI X100V

Aktualisiert: Jan 8

Das kleine Kraftpaket im edlen Design!




Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Fuji X100V edel Kompaktkamera.


Da ich auch einer dieser Menschen war, für den eine Kamera mächtig und groß sein soll, musste ich dies leider öfters bereuen und konnte sie nicht einfach schnell einpacken und auf einen kleinen Spaziergang mitnehmen... Es gab so viele Momente die ich nicht fotografieren konnte weil ich einfach zu faul war meine DSLR zu schleppen!

Fuji's X100er Serie

Die X100V ist die fünfte Generation der X100er Serie von Fuji,

diese Kameras haben schon so viele tolle Geschichten aus aller Welt fest gehalten und das fix verbaute Objektiv mit einer Brennweite von 23mm (APSC) gibt den Bildern den typischen X100er Style!


Jeder Fotograf der eine dieser Meisterwerke in seinen Händen hält, weiß wie sich Perfektion im Detail anfühlt! Vom Retrodesign bis hin zum touch Display und dem Hybrid Sucher ist diese Kamera durchaus ein Prachtstück.


Jetzt zum wesentlichen der Kamera und warum ich mir genau dieses Modell gekauft habe.


Alle Kameras der X100er Serie besitzen einen Hybrid Sucher. Das heißt, dass man wahlweise zwischen Optischem Sucher und dem EVF umschalten kann.

Da ich noch nie einen EVF (electronic view finder) verwendet hatte und immer nur mit optischen Suchern fotografierte, war ich positiv überrascht wie fein es ist das Bild schon im Sucher mit den fertigen Einstellungen zu sehen, der Weißabgleich, die Belichtung und bei offener Blende sogar der unscharfe Hintergrund. Einfach mega! Mir machte es auf Anhieb so Spaß, dass ich den Hybrid Sucher der Kamera fast nur im EVF Modus verwende.


Eigentlich wollte ich mir die X100F kaufen und sah mir einige Reviews an um zu sehen was der Unterschied zur neuen Version war.